ProfilPASS-Dialogzentren

Dialogzentren sind Bestandteil des ProfilPASS-Systems und unterstützen nicht nur die Verbreitung des ProfilPASS. Sie sorgen für die Einhaltung der Qualitätsstandards bei der ProfilPASS-Beratung und bei der Ausbildung der ProfilPASS-Berater. Dialogzentren schaffen und nutzen Netzwerke. Als regionale Ansprechpartner stehen Sie für die Verbindung zwischen dem Deutschen Institut für Erwachsenenbildung e.V. und den Akteuren vor Ort.

Drei Dialogzentren haben sich nunmehr für eine enge Kooperation verständigt, um vor allem die Beraterausbildung innovativer und praktischer zu gestalten. Wir stellen Ihnen hier die drei Dialogzentren vor.




Dialogzentrum Seeshaupt (Samanthanet KG) - Seeshaupt, Bayern

„Das habe ich noch nie vorher versucht, also bin ich völlig sicher, dass ich es schaffe.“

Pippi Langstrumpf

Das ProfilPASS-Dialogzentrum in Seeshaupt wurde 2011 von Gabriela und Dr. Peter Westebbe gegründet. Der damalige Fokus lag bereits sehr auf der Online Beratung mit dem ProfilPASS und Online Re-Zertifizierungsangeboten. Gemeinsam mit dem ProfilPASS-Dialogzentrum des Bayrischen Volkshochschulverbandes wurden Blended Learning Angebote zur Qualifizierung von Beratenden entwickelt und erprobt. Eine wichtige Rolle spielten dabei die Videokonferenz und Webinartechnologie Adobe Connect, das Lernmanagementsystem (LMS) Moodle und das ePortfolio Portal Mahara. Diese Erweiterungen werden auch in nächster Zeit eine wichtige Rolle spielen, sei es in der Online Beratung in virtuellen Räumen oder bei der Ergänzung der ProfilPASS-Beratung um digitale Möglichkeiten, die eine lebensbegleitende Beratung erleichtern und vielleicht erst richtig möglich machen. Dazu gibt es auch einige Veröffentlichungen.

Im digitalen Zeitalter sind reale Begegnungen mit Menschen jedoch umso wichtiger. Vor allem Jugendliche, um die wir uns in Seeshaupt besonders kümmern, schätzen eine reale gute Beziehung sehr. In den nächsten Jahren wird es deshalb wieder häufiger Vortragsreihen, Workshops und Seminare im schönen Seeshaupt am Starnberger See geben. Schauen Sie gerne bei uns vorbei. Wir freuen uns.




Dialogzentrum Südwest (Brigitte Kräußling - Menschen und Potentiale) - Lebach, Saarland

„Wissen und Können sind Schätze, die dich überall hin begleiten."

(Chinesisches Sprichwort)

Das Dialogzentrum Menschen & Potentiale im Saarland ist ein „freies Dialogzentrum“ der ersten Stunde. Frei bedeutet nicht an eine Institution oder Trägerschaft gebunden, die Qualifizierungen überwiegend für Mitarbeiter oder Mitglieder durchführen, sondern als eigenständiges Unternehmen, das breit aufgestellt ist und ganz unterschiedliche Zielgruppen anspricht. Gerade das interdisziplinäre Zusammenarbeiten der Teilnehmer in den Kursen ergibt interessante Ergebnisse in der Umsetzung der ProfilPASS-Beratung im Anschluss an die Zertifizierung.

Bereits seit dem Jahre 2006 wurden im Rahmen des Projekts „Zukunft konkret“ Berufsorientierungskurse mit dem ProfilPASS-System in unterschiedlichen Schulformen durchgeführt. Im Auftrag des Bildungsministerium des Saarlandes folgte dann der Auftrag,  Lehrer zu ProfilPASS-Berater für junge Menschen weiterzubilden, damit hier direkter und kostengünstiger gearbeitet werden konnte. Über 150 Lehrer nutzten die Chance und lernten das Instrument und unseren gut gefüllten Methodenkoffer als Coaches und Kompetenzberater kennen und schätzen.

Im Laufe der Jahre wurde neben Coaches, Sozialpädagogen die Interessenten am ProfilPASS-System immer bunter. So entwickelte das DZ Menschen & Potentiale ein Pilotprojekt „Kompetenzberatung und Beratungskompetenz“ im Rahmen der Qualifizierung zum ProfilPASS-Berater. Dabei konnten 70 Karriereberater der Bundeswehr ihre Beratungskompetenz reflektieren und erweitern.

Visionen:
Zurzeit beschäftigen wir uns intensiv mit der ProfilPASS-Beratung Online, um noch mehr Menschen Zugang zu dem wertvollen Instrument ProfilPASS bieten können

Noch nie war der Profilpass so wertvoll wie heute. In Zeiten, wo nichts mehr beständig bleibt als das eigene Können, brauchen Menschen Klarheit über sich selbst und ihre Stärken.

Wenn es ihn nicht geben würde, dann würden wir den ProfilPASS genau jetzt erfinden.




impuls DAS INSTITUT ProfilPASS-Dialogzentrum

„Wenn die Welt untergeht, so ziehe ich nach Mecklenburg, denn dort geschieht alles 50 Jahre später." Mit diesem angeblichen Bismarck-Zitat charakterisierten Heike Zeilinger-Mittelstädt und Ulf Mittelstädt im Jahr 2013 den Stand des ProfilPASS in Mecklenburg-Vorpommern. Gemeinsam sind sie angetreten, um in ihrem Bundesland den ProfilPASS zu etablieren. Seitdem wurden über das mecklenburgische Dialogzentrum aus viele Projekte mit dem ProfilPASS bereichert und zahlreiche Berater ausgebildet. 

Schwerpunkte der Arbeit des Dialogzentrums sind Projekte im Rechtskreis SGB II und SGB III. Hier entwickelt das Team von impuls DAS INSTITUT Ideen und Konzepte für eigene Maßnahmen bzw. für Kooperationspartner. Dabei spielt der ProfilPASS als Instrument zur Erfassung formaler, nonformaler und informeller Kompetenzen eine wichtige Rolle.

impuls DAS INSTITUT setzt den ProfilPASS in internationalen Projekten ein. So kommt das Instrument beispielsweise bei der Rekrutierung vietnamesischer Fachkräfte aus Vietnam zum Einsatz. In Zukunft wird das Team den Fokus verstärkt auf digitale Lernprozesse richten, um innovative Bildungsprojekte begleiten und durchführen zu können.

impuls DAS INSTITUT ist zugelassener Träger nach dem Recht der Arbeitsförderung und staatlich anerkannte Einrichtung nach dem Weiterbildungsförderungsgesetz Mecklenburg-Vorpommern.